Vor dem Konzert in Tilburg, NL, hatte ich die Gelegenheit mit Lindsey Stirling zu sprechen. Stirling, welche Anfang des Jahres in Berlin den Echo „Crossover National/International“ entgegennehmen durfte, ist eine Violinistin und Entertainerin. Sie komponiert ihre Stücke selber. Dabei ließe sich Stirling sehr durch eigene Gefühle und Erfahrungen inspirieren. Interessant für ihre Fans ist vor allem die Kombination eines klassischen Instrumentes mit Musikrichtungen wie Dubstep und weiteren. Erste Aufmerksamkeit erreicht Lindsey Stirling 2007 durch ihren YouTube Channel „lindseystomp“. Hier spielte sie u.a. einige Videospielthemen wie „Assassin’s Creed“ oder „Zelda“. Letzteres gehört auch zu ihrem aktuellen Bühnenprogramm. 

 

al